Bürgerinitiative gegen den Hochmoselübergang

Georg Laska, kontakt@pro-mosel.de, Tel.: 06532 1598 // 01578 2357 121

Heidelind Weidemann, heide.weidemann@web.de, Tel.: 06532 93146

Dr. Elisabeth Reis, elisabeth.reis@t-online.de, Tel.: 06532 3339


Ürzig/Zeltingen-Rachtig, 14.4.2014

 

Hochmoselbrücke: DIN-Norm wird verfehlt
SWR-Recherche bestätigt Baurisiken


Ein neu aufgetauchter interner Vermerk vom 5.11.2013 aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium offenbart ein tiefgreifendes Baurisiko bei der Hochmoselbrücke. Darin heißt es wörtlich: "Das Bauwerk kann nach den einschlägigen DIN-Vorschriften für den Baugrund nicht errichtet werden, da die Baugrundsicherheit nicht nachgewiesen werden kann."

Im Beitrag der SWR-Landesschau vom 11.4.2014 bezweifeln zwei Experten die Umsetzbarkeit des Bauvorhabens. Der Ürziger Westhang sei instabil und für einen Brückenbau ungeeignet. Bereits im Dezember hatte der oberste Landesgeologe Prof. Harald Ehses Bedenken zum Baurisiko angemeldet, darf sich jedoch seitdem nicht mehr zum Thema äußern. "Mit Spannung erwarten wir die weitere Klärung der Baurisiken durch Prof. Ehses", sagt Sarah Washington von der Bürgerinitiative Pro-Mosel. "Laut Ministerin Lemke gilt der Maulkorberlass ab Ostern nicht mehr."

Das federführende Infrastrukturministerium unter Roger Lewentz irritierte durch die Antwort auf die SWR-Nachfrage, dass der Vermerk "seit geraumer Zeit gegenstandslos" sei. "Das ist Unsinn. Weder Hang noch DIN-Norm haben sich seit letztem Jahr geändert", bemerkt Dr. Elisabeth Reis, 2. Vorsitzende von Pro-Mosel.


Links:
Neu aufgetauchter Vermerk aus dem Wirtschaftsministerium in RLP
SWR-Landesschau vom 11.4.2014
Wortprotokoll aus der SWR-Landesschau vom 11.4.2014
Protokoll der Innenausschusssitzung im Mainzer Landtag vom 16.1.2014
Internetseite der Bürgerinitiative Pro-Mosel

-----

Kontakt und weitere Information:
Georg Laska, Vors. von Pro-Mosel
Email, Tel.: 1578 2357 121

Dr. Elisabeth Reis, 2. Vors. von Pro-Mosel
Email, Tel.: 06532 3339

Heide Weidemann, stellv. BUND-Landesvorsitzende
Email, Tel.: 06532 93146